Nun ja, die Kontroversen in der Klimabewegung nehmen an Dynamik zu…

Nach Greta Thurnbergs antisemitischen und antiisraelischen Aktionen, als sie viele Klimagläubige vertrieb, kam es auch in der starken deutschen Klimaterrorbewegung „Generation Letzte“ zum Streit…

Warum distanziert sich die letzte Generation von Luisa Neubauer?

Ärger mit Klimakindern! Weil Luisa Neubauer die Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz lobte, wurde sie von Mitgliedern der Last Generation und Ende Gelände scharf kritisiert. Der Vorwurf lautet, Neubauer lüge.

Protagonisten des radikaleren Flügels der Klimabewegung kritisierten Luisa Neubauer. Das Gesicht des deutschen Ablegers der Bewegung „Freitag für die Zukunft“ lobte bereits Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). In einem von Neubauer geposteten Instagram-Video drückte sie ihre Wertschätzung für die Rede der Kanzlerin aus.

Am vergangenen Wochenende forderte Scholz auf der Weltklimakonferenz in Dubai ein „festes Bekenntnis“ zum Ausstieg aus fossilen Brennstoffen. Es sei „sehr, sehr wichtig“, dass jemand wie Scholz, „ein mächtiger Regierungschef aus einem Land, das früher sehr, sehr, sehr fossilfreundlich war“ und jetzt auf erneuerbare Energien setzt, klar Stellung bezieht, betonte Neubauer . Zuvor sei „überhaupt nicht klar“ gewesen, ob die Kanzlerin in der Gesamtfrage so Stellung beziehen würde. Dass sie das tun, ist auch ein Erfolg ihrer Bewegung. „Wir haben richtig Druck gemacht.“

„Neubauer als aktiver Träger der Ampelregierung“

Einer der Gründungsmitglieder von Ende Gelände, Tadzio Müller, griff sie daraufhin scharf an. „Ich weiß nicht, ob Luisa sich derzeit auf ihre Karriere bei den Grünen vorbereitet und wie ihre Berechnungen aussehen. Sie hat auf jeden Fall eine, sie ist eine kluge Strategin“, sagte er. „Aber leider spricht sie nicht nur für sich, sie ist es.“ Das Gesicht der deutschen Klimabewegung – und uns damit alle vor den beschissenen Ampelkarren der Regierung zu ziehen, was wir auf keinen Fall tun. Ich möchte diese Regierung nicht aus der Patsche ziehen.“

Auch Mitbegründer von The Last Generation, Henning Jaschke, kritisierte den „Fridays for Future“-Veranstalter. Olaf Scholz vertuscht, dass „Deutschlands Fossilkriminalität weitergehen sollte“. Neubauer lobt ihn für seine Lüge.

Autor: Redaktion, 8.12.2023

Quelle:  

Unterstützen Sie originellen unabhängigen Journalismus!
Kontonummer: 1511201888/5500 
IBAN: CZ7755000000001511201888
BIC/SWIFT: RZBCCZPP
Kontoinhaber:
BulvarART GmbH
www.mestankurier.info
© Copyright 2023

#mestankurier.info